Täschchen

Für ein Februar-Geburtstagskind hatte ich  nach der YouTube-Anleitung von „Sandra’s handgemachtes Allerlei“ ein „Täschchen mit 1 Reißverschluß und 3 Innenfächern nähen“ genäht.

Täschchen mit 3 Innenfächern
Täschchen mit 3 Innenfächern

Mit der Anleitung hatte ich mich an gefütterte Taschen-Variationen gewagt und eine prima Anleitung zum Thema „Reißverschluß“ gefunden.

In der letzten Woche nähte ich mir aus Gobelin-Stoff kleine Täschchen und Mäppchen mit Futter. Sieht ja doch besser aus und ist nicht so schwer wie ich dachte.

Gobelin-Täschchen
Gobelin-Täschchen

Ach, falls Sie noch Anregungen suchen, Ihre Stoffreste zu verarbeiten, bei „Sandra’s handgemachtes Allerlei“ auf YouTube finden Sie seit gestern „3 verschiedene Mäppchen nähen“, gut erklärt und leicht nachzumachen. Ich werde in der nächsten Zeit sicherlich auch einiges aus meiner Restekiste „vernähen“.

– Unbezahlte Werbung! –

Holz und Leder! – Holz und Gobelin?

Mit einem DIY-Set  von Twercs hatte ich mir die „Handtasche Leni/Frieda“ gestaltet. Ein tolles Set mit allen Materialien, gut beschriebener Anleitung  zu einem super günstigen Preis, allerdings mit einem (kleinen) Fehler: die Maßangaben zum Anbringen des Magnetverschlusses stimmen nicht, deshalb hat meine Tasche nun zwei Metallknöpfe auf der Vorderseite… wenn man/frau das weiß, kann man/frau den Magnetverschluss ja zum Schluss anbringen.

Im Stoffgeschäft hatte ich neulich schöne Gobelinstoffe gesehen und wollte mir aus Holz und Stoff eine Tasche „werkeln“. Meine Holztasche hatte ich dabei. Zur Verstärkung des Stoffes empfahl man mir das feste Bügelvlies,  meine Einwände, ob das denn wohl ausreiche, wurden hinweg gefegt…

Tasche aus Holz und Leder/Gobelin
Tasche aus Holz und Leder/Gobelin

Im Baumarkt kaufte ich eine Holzleiste und Polsternägel, leider gab es dort keine Buchbinderschrauben und auch keine Schraubhülsen in der passenden Größe. Man gab mir den Tipp, es in einem Eisenwarengeschäft in der Viersener Südstadt zu versuchen. Buchbinderschrauben gab es dort auch nicht, aber der Mitarbeiter des Geschäftes nahm mich mit in die „Schraubenlagerhalle“ und stellte mir eine Alternative aus Schrauben, Schraubhülsen und Unterlegscheiben zusammen, es gibt noch Kundenservice !!!, passend zu meinem Projekt konnte ich die Schrauben einzeln kaufen!

Wie zu erwarten war, war das Bügelvlies viel zu dünn für mein Vorhaben. Aus dem Stoff mit dem aufgebügeltem Vlies nähte ich mir eine einfache Tasche mit Griffen (auf dem Foto unten rechts im unteren Regal links). Auch  Volumenvlies ist nicht stabil genug (auf dem Foto unten rechts im oberen Regal links).  Mit Vlieseline Decovil hat es prima geklappt, stabil und lederähnlich, ich hatte noch zwei Reststreifen, die ich gestückelt habe, hält prima. Mit einem Schrägband habe ich die Klappe der Tasche eingefasst, ein passendes Gurtband  dazu gab es nicht. Übergangsweise habe ich ein beiges Band angebracht. Da hoffe ich jetzt auf den Stoffmarkt in Viersen im April, Ich mag es ja, wenn sich die Farben wiederholen und es farblich aufeinander abgestimmt ist. Die Tasche passt super zu meiner Kleidung und zu meinem Schmuck „Layering“ 😉