Figuren à la Miro

Mit dem Miro-Würfelspiel hatte ich neulich viel Freude im Garten und hatte überlegt, mir eines dieser „Wesen“ als Skulptur für den Garten zu gestalten. Ich probierte erstmal kleine „Wesen“ aus Modelliermasse.

Es war einfache Modelliermasse. Nach einem Tag trocknen, begann ich die geformten Figuren mit Acrylfarbe zu bemalen…irgendwie klappte das nicht…die Farbe klebte, riss…hm, dachte ich, liegt vielleicht daran, dass die Modelliermasse noch nicht vollständig getrocknet ist und wartete ein paar Tage bis ich heute weiter machte.

Figuren à la Miro
Figuren à la Miro

Wieder trocknete die Farbe ganz schlecht, deckte nicht richtig, lange Pausen zwischen den Farbaufträgen waren nötig und auch jetzt noch fühlt sich die Farbe klebrig an… kenne ich so gar nicht von Acrylfarbe…

„Kann denn Acrylfarbe schlecht werden?“schoss es mir durch den Kopf. Ja, sie kann, sagen die Experten im Internet… Acrylfarbe hält sich 5 Jahre… Das habe ich heute gelernt.

Nun sind die Figuren fertig… vielleicht überlegt es sich die Farbe ja noch…

Figuren nach dem Miro-Würfelspiel
Figuren nach dem Miro-Würfelspiel

– Unbezahlte Werbung! –

Es könnte ja sein, dass Sie auf dem Foto erkennen, dass die Modelliermasse von Tedi ist. Und ehe ich eine Abmahnung riskiere, schreibe ich dazu, dass es sich bei diesem Beitrag um „unbezahlte Werbung“ handelt.

Im Moment – 24.05.2020

Im Moment warten die aus Modelliermasse geformten Figuren darauf von mir bemalt zu werden. Ich hatte angefangen, sie zu bemalen, als die Modelliermasse noch nicht komplett ausgehärtet war, was dazu führte, dass die Farbe beim Trocknen riss… da geht es bald weiter… Ich warte auf eine Bestellung von einem modellierbarem, wetterfesten und frostsicherem Material, aus dem ich eine Figur für den Garten gestalten werde.

Ich wühle mich durch meine Kisten mit Materialien und stelle mir Fragen… kein leichtes Unterfangen…

Im Moment - 24.05.2020
Im Moment – 24.05.2020

Lange musste ich auf meine „Alcohol Ink“-Bestellung warten und es immer noch nicht alles da… Corona-Zeiten eben… aber ein paar erste Versuche haben mir viel Freude bereitet 😉

So, liebe, treue, wiederkehrende Blog-Besucher  nun seid ihr auf dem Laufenden 😉 Schaut gerne wieder vorbei!

– Unbezahlte Werbung! –

Miro mit Minou

Heute hat mir Minou, die Katze beim Würfeln von Miro-Werken Gesellschaft geleistet. Zum Würfeln konnte ich sie leider nicht motivieren 😉 …

Kaum hatte sie sich zum „Vormittagsschlaf“ zurückgezogen, erwürfelte ich eine Katze… echt jetzt!

Diesmal habe ich mich an die Vorlage von „Roll a Miro Game“ von Chani aus Australien gehalten, zu finden auf

https://www.onceuponanartroom.net/

https://www.onceuponanartroom.net/2012/11/roll-miro-art-game.html

und auch das Farbschema berücksichtigt.

Miro mit Minou
Miro mit Minou

Die „erwürfelte Katze“, die erwürfelten Elemente passten so gut :-)) , habe ich noch einmal in einem neu erwürfelten Farbschema  gemalt.

– Unbezahlte Werbung! –

Miro-Würfelspiel

Durch den Blog-Beitrag von Linda Broszeit „Picassostündchen“ wurde ich auf ein „Spiel“ mit Würfeln, den besonderen Elementen in Kunstwerken von bedeutenden Künstlern und Stiften aufmerksam. Wie dieses Würfelspiel gespielt wird, hat sie dort erklärt. Mal etwas anderes 😉

„Roll an artist game“ ist ein Suchbegriff, der Ihnen hilft, passende Vorlagen im Internet zu finden.

Hm, nach welchem Künstler ist mir denn?

Mir war nach Miro, dessen Kunstwerke ich in den 80er und 90er Jahren so geliebt habe, dass ich meinen Pappmaschee-Stuhl mit einem Miro-Kunstwerk bemalte  ;-).

Ich druckte mir verschiedene Vorlagen aus, würfelte und malte mit dicken Buntstiften… mit Bleistift vorzeichnen wäre vielleicht besser.  Spaß bereiten mir die kleinen Miros so zwischendurch mit dem Kuli auf einem Notizzettel.  Ich habe  Elemente  verschiedener Vorlagen benutzt und mit anderen Elementen aus Miros Kunstwerken ergänzt.

Miro-Würfelspiel
Miro-Würfelspiel

Als Taschenkunst … würde sich so ein „erwürfelter Miro“ auch gut machen 😉

und so verbrachte ich heute eine Weile „mit Miro im Garten“.

Mit Miro im Garten
Mit Miro im Garten

Eine “ Miro-Skulptur“ würde ja auch gut zu meinen Ytong-Objekten passen 😉 …

 

– Unbezahlte Werbung! –

Nun auch in anderen Sprachen

Seit heute gibt es die Beiträge meines Blogs auch in anderen Sprachen als deutsch.

Oben rechts im Menü können Sie eine Sprache auswählen und der Beitrag wird automatisch übersetzt ;-).

Nun auch in anderen Sprachen

Ich fand es ja spannend meine Beiträge in englisch oder französisch zu lesen, mit einer einigen Übersetzung hätte ich mich ja schwer getan … 😉

 

Porenbeton-Stele

Vom Werkeln mit Ytong (bekannteste Marke von Porenbeton) im letzten Jahr waren noch Reste übrig geblieben, sie lagen noch im Keller.

Gestern fertigte ich mir daraus Elemente, indem ich die Seiten mit einer Feile glättete und sie durchbohrte; einen Gewindestab mit passenden Muttern und einen Marmorblock (war mal ein Tischbein) hatte ich noch.

Stele aus Porenbeton-Elementen
Stele aus Porenbeton-Elementen

Die Module kann ich austauschen und durch die Muttern in unterschiedlichen Höhen anbringen. 😉

Ginge auch ohne Sockel: Stange in das Erdreich oder Blumenkübel stecken, ginge auch farbig: erst mit Tiefgrund und nach dem Trocknen mit Außenfarbe oder Acrylfarbe und Lack streichen.

Reste verwertet 😉

 

– Unbezahlte Werbung! –

Ei aus Zweigen

Eigentlich wollte ich aus Zweigen ein Osternest gestalten, mein Drillapparat sollte zum Einsatz kommen.

So ganz viel Auswahl an Zweigen gibt es in unserem Garten nicht…

Getrocknete, abgestorbene Zweige würden nicht klappen, sie brächen, so blieben mir Zweige von Haselsträuchern und Ginster.

Es klappte prima mit dem Drillgerät, wurde dann aber ein Ei für den Garten zu Ostern. Platz finden war angesagt.

Ei aus Zweigen
Ei aus Zweigen

 

 

 

Glückswächter

In der Werkelgruppe wurde der Wunsch geäußert, etwas aus Holz für den Hauseingang zu werkeln. Hm, für so ein Projekt bräuchten wir eine Kreissäge, wenn es Stelen werden sollen…oder einen Holzpfahl, den wir farblich gestalten könnten…

Als Alternative fand ich im Internet die Glückswächter.

Holzmodule werden zu Holzsteckern für den Garten kombiniert, so eine Umschreibung für Glückswächter.

Man kann fertige Module kaufen, die farblich gestaltet werden können und zu Glückswächtern zusammengestellt werden.

Einfache Module könnte man aus Dachlatten zuschneiden und durchbohren.

Das wollte ich in einer kleinen Version als Mini-Glückswächter ausprobieren und war auf der Suche nach den alten Holzbausteinen, die ich irgendwo noch habe…

Gefunden habe ich dicke Holzperlen, die für Kinder zum Auffädel-Üben gedacht sind. Ideal für Mini-Glückswächter und das Bohren entfällt.

Aus einer Dachlatte schnitt ich den Sockel zu, bohrte ein Loch für die Stange in den Sockel, montierte die Stange und stecke  Perlen auf.

Mini-Glückswächter aus Holzperlen
Mini-Glückswächter aus Holzperlen

Macht sich toll auf dem Gartentisch 😉

 

Drillgerät

Ein Drillgerät ist mir vor etwa 20 Jahren zum ersten Mal begegnet. Ein Pappmaschee-Künstler formte aus Hasendraht/Kaninchendraht/Maschendraht Teile für den Unterbau seiner Pappmaschee-Figuren und verband sie mit einem Ösendraht. Dieser Draht wurde mit einem Drillgerät verzwirbelt, gedrillt. Wie toll und einfach, dachte ich damals. Leider bekam ich zu dem Zeitpunkt nie ein Drillgerät im Baumarkt und der Onlinehandel war noch nicht so ausgebaut wie heute.

So ein Drillgerät wird in letzter Zeit oft von Floristen in ihren YouTube-Videos benutzt, um Kränze zu binden. Da war es wieder: das Drillgerät.

Nun habe ich eins und gestern habe ich es ausprobiert. Aus zwei Maschendrahtteilen (Streifen aufgerollt) formte ich ein Herz und verdrillte die beiden Teile. In die  Ösen der Drähte passt genau ein Pflanzstab. Das wird eine Rankhilfe für meine Mini-Kiwis im Garten. .. 😉

Drillgerät
Drillgerät

– Unbezahlte Werbung! –

Objekt: Pandemie

Die WHO ( World Health Oranization – Weltgesundheitsorganisation) hat am 11.03.2020 die Situation zu Erkrankungen mit den neuartigen Coronaviren (COVID-19, SARS-CoV-2) zu einer Pandemie erklärt.

Pflegekräfte und Ärzte in NRW warten seit Anfang März auf bestellte Schutzkleidung und Masken, so hatte ich gestern in der Zeitung gelesen…

Ja, Schutz in diesen Zeiten… mein Objekt dazu

Objekt: Corona-Pandemie 2020
Objekt: Corona-Pandemie 2020

Natürlich kann eine selbstgenähte Mund-und Nasen-Maske den Träger nicht vor den Coronaviren schützen! Sie würde vor Staub schützen. Genäht habe ich sie nach einer Anleitung  von „Das Haus mit dem Rosensofa“.

Händewaschen schützt!

– Unbezahlte Werbung! –

Die Hühner

bleiben noch.

Aus weißem Baumwollstoff entstanden viele große und kleine Hühner zu Ostern für liebe Menschen.

weiße Osterhühner
weiße Osterhühner

Gestern habe ich mir eine Holzkiste aus dem Supermarkt mitgenommen und einen Stall für die Hühner daraus gebaut. Seit einiger Zeit kann man sich bei Edeka in Dülken Obst und Gemüsekisten aus Holz kostenlos mitnehmen und es gibt ja  tolle Kisten; für einen Hühnerstall fand ich diese Kiste ideal.

Obstkiste
Obstkiste

Für den Hühnerstall habe ich die Kiste mit durchsichtiger Geschenkfolie ausgeschlagen und an einigen Stellen mit Heißkleber befestigt. Aus Holzresten schnitt ich die Stange und die Hühnerleiter zu.

Ja, nun bleiben die Hühner noch eine Weile bei mir  ehe sie in ein neues Zuhause einziehen werden.

Hühnerstall aus Obstkiste
Hühnerstall aus Obstkiste

Die Hühner werden gut durch diese Corona-Krise kommen und auch nach Ostern Freude bereiten.

Passen wir gut auf uns auf!

 

– Unbezahlte Werbung!  –

Kiefernnadeln-Post

Zu Weihnachten gab es für einige Freundinnen einen etwas anderen Weihnachtsgruß: Kiefernnadeln und ein wenig Dekomaterial…

Linda Broszeit zeigt in ihren Blog-Beiträgen, was sie damit „angefangen“ hat

https://www.libroart.de/lindabroszeit/2019/12/25/gedaechtnistraining-mit-spass/

und

https://www.libroart.de/lindabroszeit/2020/01/15/mikado-spielchen/

Die Idee mit der Knetmasse/Modelliermasse fand ich sehr gut und bin dann gleich los, um mir Modelliermasse zu kaufen, Kiefernnadeln hatte ich ja noch.

Es entstand ein „Glückskeks-Botschaften-Halter“  der Neujahrs-Glückskekse  :-).

Zettelhalter aus Kiefernnadeln
Zettelhalter aus Kiefernnadeln

Mit Modelliermasse ist das Gestalten mit Kiefernnadeln ja so viel einfacher als mit Klebstoff…

Meine Wintersonne hatte die ich aus einem Holz-Gardinenring und Kiefernnadeln gestaltet. Die Nadeln habe ich mit der Klebepistole angeklebt.

Wintersonne aus Kiefernnadeln
Wintersonne aus Kiefernnadeln

Kiefernnadeln-Engelsleiter

Als Kind hatte mich eine Geschichte aus dem Alten Testament besonders fasziniert: Jakob auf der Flucht vor Esau träumt von einer Leiter oder Treppe, die von der Erde in den Himmel reicht, auf ihr steigen Engel hinauf und hinunter.

Engelsleiter-1
Engelsleiter-1

Die Kiefernnadeln habe ich zunächst mit Draht gebündelt. Mit Juteband habe ich das Bündel mit dem Weberknoten „geknotet“ (siehe Kreativgarten-Station: Schlüsselanhänger ). Den Kopf und die Flügel habe ich aus Juteband geformt und dann in Leim-Wasser gebadet (siehe Kugeln aus Juteband ). Nach dem Trocknen habe ich sie angeklebt.

Mit Lichterband und Lichterkette sieht meine Engelsleiter nun so aus:

Engelsleiter-2
Engelsleiter-2

 

Kiefernnadeln-Engel

In letzten Jahr war meine Suche nach Kiefernnadeln (siehe Ärgerlich? Oder einfach nur schade? und Elbe sei Dank ) erfolglos gewesen und eigentlich hatte ich keine Lust, mich erneut auf die Suche zu begeben…ein youtube-Video vom Blumenmann änderte meine Meinung, er kreierte ein etwas anderes Weihnachtsgesteck aus einem Stock, einer Weihnachtskugel, Bändern und Kiefernadeln. Hm, da waren sie wieder die Kiefernnadeln…

Ich bestellte mir Kiefernnadeln im Internet ( https://www.floristik24.de), einmal in weiß und einmal in grün. Mehr als überrascht war ich, als das Paket eintraf: ein großer Karton…hm, ich hatte keine Vorstellung davon gehabt, wieviel 300g Kiefernnadeln sind…

Mohnkapseln hatte ich noch von der Spätsommerdekoration und so wurden die ersten Kiefernnadel-Werkelein Engel aus Mohnkapseln und Kiefernnadeln auf Dachlatten-Sockel.

Die Kiefernnadeln kommen so wie sie gewachsen sind: groß oder klein, zu zweit oder allein, gerade oder interessant gebogen, manche sind auch zerbrochen, die weißen Nadeln sind „weiß gewaschen“, die grünen „preserved“, was so viel wie „konserviert“ heißt.

Kiefernnadeln-Engel-1
Kiefernnadeln-Engel-1

Mit Draht habe ich die Kiefernnadeln um den Stängel der Mohnkapsel befestigt, umwickelt. Um den Draht zu verstecken, kam noch eine Runde Wolle oder Juteband herum. Die Flügel habe ich unterschiedlich gestaltet, mal war es ein toll gebogenes Kiefernnadel-Paar, mal Draht mit Wolle, mal Draht mit Kordel. In den Sockel bohrte ich ein Loch in Größe des Stängel-Durchmessers und fixierte den Engel mit einem Tropfen Montageleim.

Einen Engel habe ich teilweise mit Inka-Gold bestrichen.

Kiefernnadel-Engel-2
Kiefernnadel-Engel-2

 

– Unbezahlte Werbung! –

Advent 2019 mit Jute und einem Hauch von Gold

Meine Adventsdekoration 2019 ergab sich aus den Umständen vor Ort…

Meine Adventsdekoration 2019
Meine Adventsdekoration 2019

Mein Vermieter hatte beschlossen, das Dach isolieren zu lassen. Das Haus in dem ich wohne, ist wohl so 60 Jahre alt. Damals wurden die Dachziegel mit Speiß an die Dachsparren angebracht. Für reichlich Frischluft war  somit gesorgt…aber auch für Hitze und Kälte. Seitdem ich hier wohne, habe ich den Dachboden zum „Abstellen“ benutzt, nur ich habe Zugang, was sich da so alles angesammelt hatte…Garantiekartons, Materialien, angefangene „Kunstwerke“, die mir dann doch nicht mehr zusagten, Dinge, die ich spenden wollte, Dinge für den Sperrmüll und Dinge, die mir wichtig waren, für die ich in der Wohnung gerade keinen Platz hatte…Kennen Sie?!

Da bin ich nun gerade bei dem Thema „Wohin damit?“… dazu ein andermal mehr.

Passend zu den Dacharbeiten ließ ich mir im Baumarkt eine Dachlatte in 10 cm große Stücke schneiden als Basis für die einzelnen Adventsdekorations-Elemente. Auf dem Dachboden fand ich  eine Rolle 2 mm starken Draht, ideal für Fensterkränze. Rupfen und Juteband hatte ich noch von meinem Rupfen-Herbst, Goldfarbe auch. Kerzen, in diesem Jahr rot und Tannengrün waren schnell besorgt.

Blätter-Mobile

Wie macht man Laubblätter haltbar?

Als Kind presste ich besonders schön gefärbte Laubblätter zwischen Buchseiten. Damit sich die Buchseiten nicht verfärbten, kamen die Blätter zwischen zwei Löschpapiere. Andere Methoden kannte ich nicht. Später presste ich vierblättrige Kleeblätter in Telefonbüchern und beschwerte diese mit schweren Büchern. Nach ein paar Tagen waren die Kleeblätter getrocknet und ich verarbeitete sie zu Glücksbringerkarten. Mit einem Tropfen Klebstoff klebte ich sie auf eine Pappkarte und überzog sie mit Klebefolie.

Im Internetzeitalter ist dies ja nun anders.  Verschiedene Methoden sind zu finden.

Trocknen:

  • Trocknen in einer Blätterpresse
  • Trocknen in Büchern
  • Bügeln
  • in der Mikrowelle

Haltbarmachen:

  • mit Wachs
  • mit Glycerin
  • mit Haarspray
  • mit Klarlack

Ausprobiert habe ich das Pressen von Blättern in einem Telefonbuch, das ich mit Büchern beschwert habe. Nach ein paar Tagen waren die Blätter getrocknet. Diese Blätter habe ich nicht weiter konserviert.

Das Bügeln der Blätter zwischen Küchenrollenpapier auf Alufolie dauert nicht so lange. Die Blätter werden einige Minuten gebügelt, zum Abkühlen an die Seite gelegt und dann mit Haarspray eingesprüht. Das überschüssige Haarspray habe ich mit einem Küchenkrepp abgetupft.

Aufgehängt an einem Lerchenzweig bringen sie nun etwas Farbe in die dunklen Novembertage.

Mobile aus Herbstblättern
Mobile aus Herbstblättern