Pilze aus Beton und Paper Mache Clay

Über Nacht waren sie im Vorgarten aus dem Boden geschossen: Pilze

Pilze im Vorgarten
Pilze im Vorgarten

Im DekoideenReich (YouTube) hatte ich die Idee von Beton-Pilzen gesehen: genial einfach gemacht, klasse! Danke!

  • Eier-Aufbewahrung aus dem Kühlschrank einölen
  • Betonmischung anrühren
  • in die Form geben
  • Holzäste hinein stecken
  • trocknen lassen
  • aus der Form nehmen

Meine Betonpilze ließ ich auf den langen Holzstäben, einige Pilzköpfe hielten nicht auf den Ästen, ich klebte sie mit MOntagekleber wieder an und steckte sie in Heidepflanzen.

Für meine kleinen Herbstgrüße habe ich Paper Mache Clay nach dem Rezept von Jonni Good benutzt

www.ultimatepapermache.com

  • Form einölen
  • Paper Mache Clay zubereiten (hier mein Rezeptvorschlag )
  • Holzäste zusägen/kürzen
  • Masse in die Form geben
  • Stab hinein stecken
  • antrocken lassen

Die Masse muss nicht unbedingt komplett ausgetrocknet sein bevor der Pilz aus der Form genommen werden kann. Er kann auch im motiertem Zustand trocknen.

  • Pilz vorsichtig aus der Form nehmen
  • Holzstab mit der Klebepistole auf eine Astscheibe kleben
  • Moos um den Pilz herum aufkleben
  • mit weiteren Herbstschätzen dekorieren

Fertig war mein kleiner Herbstgruß!

Variation der Pilze bemalt: Fliegenpilze

Eicheln zum Aufhängen

Eicheln lassen sich mit Acrylfarben und farbigen Lacken wunderbar bemalen und als Streudeko verwenden. Bei Acyrlfarben sind 2 Anstriche nötig.

Falls Sie die Eicheln aufhängen wollen…

Eicheln zum Aufhängen
Eicheln zum Aufhängen
  • Eichelkappe von der Eichel lösen
  • mit dem Dremel ein Loch in die Kappe bohren
  • einen Faden (hier ein dünnes Baumwollgarn) doppelt legen und am Ende verknoten
  • in eine Perlenaufreih-Spezialnadel legen – diese Spezialnadel ist sehr dünn, wird gesplittet und so zu einem großem Öhr (gibt es im Bastelladen oder online – so um die 2 Euro) – wird auch Big Eye Nadel genannt
  • die Nadel mit dem Band von unten durch das Bohrloch ziehen
  • Klebstoff auftragen und Eichel in die Kappe kleben
  • Kappe oder Eichel oder beide bemalen
  • zum Trocknen aufhängen

Eichelkappen auf Draht mit Holz

Die Rosen im Vorgarten haben in diesem Jahr viele Hagebutten gebildet, ein schöner Kontrast zu den Eichelkappen auf Draht?

Für meine Eichelkappen-auf-Draht-Ideen habe ich verwendet:

  • Eichelkappen (umsonst von unterwegs)
  • Hagebutten (umsonst aus dem Garten)
  • Hortensie (umsonst aus dem Garten)
  • Eichenlaub (umsonst von unterwegs)
  • Metall-Steckdraht 1,6 x 300 mm (Packung – Baumarkt 1,60 Euro)
  • kleine Baumscheiben (Beutel – Depot, VBS, NanuNana…so um die 2,50 Euro)
  • Treibholz (Beutel – Depot, VBS… so um die 3 Euro)
  • Murmeln (umsonst aus meiner Kindheit)
  • Geburtstagskerzen (hatte ich noch)
  • gefilzte Eicheln
  • Garnrolle (VBS) mit Kordel umwickelt
  • Eichenlaub
  • Dremel
  • Dremelbohrer 1,6 mm
  • Montageleim
  • Allzweckkleber (UHU – so 3 Euro)

Das Bohren der Holzstücke und der Eichelkappen ging mit dem Dremel schnell und einfach. Da der Draht und die Bohrlöcher passgenau sind, war nur ein Tropfen Klebstoff zur Sicherheit notwendig.

Die Geburtstagskerzen (mit Plastikstecker) sind mit Montageleim in den Eichelhüten angeklebt.

Die gefilzteln Eicheln sind mit UHU in die Kappen geklebt.

Nicht befestigt sind die Murmeln, der Schmuck (aus Eichelkappen) und die Hagebutten, sie liegen in den Eichelhüten. Diese Eichelkappen-Objekte können immer wieder anders dekoriert werden.

Die Eichelkappen des letzten Objektes (Foto unten rechts) warten noch auf „Schätze“ der nächsten Herbstspaziergänge :-))

Eichelkappen auf Draht mit Gips

Letzte Woche haben die Kreativfrauen und ich Eicheln gefilzt.

Gefilzte Eicheln
Gefilzte Eicheln

Sie waren erstaunt, wie einfach das geht. Falls Sie es auch einmal probieren wollen, hier finden Sie meine Anleitung

Eicheln mit der Nadel filzen

Die Frauen hatten wirklich viele Eichelkappen gesammelt… Monika hatte eine Eichelkappen-Bastel-Anleitung aus einer Zeitschrift mitgebracht, vielleicht verbasteln wir die Kappen so: Eichelhut auf Draht montieren und in Styroporblock, der mit Gips gestaltet ist, stechen.

Die Idee habe ich dann mal ohne die Anleitung und mit Blumensteckmasse ausprobiert. Gelernt habe ich:

  • Eichelkappen lassen sich nicht immer mit der Klebepistole auf Draht befestigen, einige Kappen halten nicht (siehe Fotos).
  • Blumensteckmasse und Gips klappt nur, wenn die Blumensteckmasse vorher mit Kreppband abgeklebt wird
Eichelkappen auf Draht-1
Eichelkappen auf Draht-1

Nun eine andere Umsetzung mit Styropor, der weicht ja nicht durch…

  • mit einem Styroporschneider einen Block zuschneiden
  • einen zum Draht passenden Bohrer in den Dremel einschrauben
  • Eichelkappen bohren
  • auf Draht stecken, zur Sicherheit einen Tropfen Klebstoff darauf geben
  • probeweise in den Styroporblock stechen, arrangieren
  • wieder heraus ziehen
  • Block mit Gips überziehen, ich habe hier Gipsbinden genommen
  • Stäbe in den noch feuchten Gips stechen
eichelkappen auf Draht-2
Eichelkappen auf Draht-2

„Für um den Hals“

Mitte September wird es langsam kühler, so dachte ich, Zeit, mir etwas „für um den Hals“ zu stricken.

Hm, ich liebe ja dunkelblau auch bei Kleidung, was eigentlich nicht meine Farbe ist, bin ja ein „Sommerfarbtyp“. Eine dunkelblaue Übergangsjacke habe ich, die mir mit Sommerfarben sicherlich besser zu Gesicht stünde. Im Wollgeschäft gab es eine  Wolle in genau meinen Farben: online, Trend-Collection Linie 359, Fano, 53% Schurwolle, 47 % Polyacryl, 150 g.

Im Internet fand ich die Strickanleitung „Lace Loop Happiness“ von Ines Kollwitz und strickte mir den Loop, der auch gut als Strickkette getragen werden kann. Nach dem Stricken wusch ich den Schal und spannte ihn. Minou die Katze „bewachte“ den Schal, sie saß stundenlang neben ihm…

Für um den Hals
Für um den Hals

Die Wolle reicht noch für einen Loop ohne Lochmuster, wenn es richtig kalt wird.

Gesammelte Farben

Frederick, die Maus in dem Bilderbuch von Leon Lionni (erstmals erscheinen 1967) sammelt nicht wie alle anderen Mäuse Nüsse und Körner für den Winter, sondern Farben, Wörter und Sonnenstrahlen.

An die Geschichte von Frederick musste ich denken, als ich die farbigen Tonpapierstreifen (Flechtpackung von Aldi) sah.

Farben-Sammel-Kette
Farben-Sammel-Kette

Die Tonpapierstreifen drehte ich zu Modulperlen und probierte als Lack einmal Gel-Nagellack aus. Dieser Nagellack glänzt prima und trocknet sehr schnell. Gefädelt habe ich die Modulperlen auf  Baumwollgarn (gewachst), die kurze Kette erhielt einen Magnetverschluss (Wickelknoten, Öse, Magnetverschluss), das Armband  einen Makrameeverschluss (Weberknoten).

 

Gefilzte Eicheln

Viele bunte Eicheln habe ich mit der Nadel gefilzt.

gefilzte Eicheln
gefilzte Eicheln

Das ging so: Eicheln mit der Nadel filzen

Einige liegen als kleine Streudeko auf dem Tisch.

Aus Zweien habe ich Schmuck gestaltet, ich habe jeweils eine Schmuckkappe mit Öse auf ein Eichelhütchen geklebt, eine Kette durch die Öse gezogen und eine Ohrringfassung angebracht.

Kette und Ohrring aus gefilzten Eicheln
Kette und Ohrring aus gefilzten Eicheln

Einige der Eicheln sind Teil einer kleinen Herbstdeko geworden:

Herbstgruß
Herbstgruß

Gepresste Eichenblätter mit gefilzten Eicheln auf Moos.

Als Mitbringsel habe ich den kleinen Herbstgruß auf einem kleinen Glasteller (gab es bei Depot) dekoriert. Das Moos (bzw. den Stacheldraht) habe ich vorher mit Basteldraht umwickelt, um eine feste Unterlage zu erhalten.

Unterlage für den Herbstgruß
Unterlage für den Herbstgruß

So sieht er nun aus.

Herbstgruß
Herbstgruß

Vielleicht kommen noch ein paar Bucheckern, keine Zapfen oder ein gefilzter Fliegenpilz dazu, mal sehen 😉

Weitere Ideen:

  • Die Hütchen mit Blattmetall verzieren, die Eicheln bekämen dann einen feierlichen Akzent, Metallikfarben müssten auch gut wirken
  • Die Eicheln könnten auch aufgehängt werden, dazu müsste ein Loch in die Hüte gebohrt werden (klappt mit dem Dremel). Durch dieses Loch wird ein Faden oder dünnes Band gefädelt und innen verknotet. Erst dann wird die gefilzte Eichel eingeklebt.

 

Eicheln mit der Nadel filzen

Für das Filzen von Eicheln braucht man nicht viel:

  • Vlieswolle, Filzwolle oder Märchenwolle
  • eine Unterlage zum Filzen, ein Schwamm geht auch
  • eine Filznadel (besser 2 oder 3 , falls eine brechen sollte)
  • einen Tropfen Klebstoff
  • und Eichelhüte, die man auf einem Herbstspaziergang findet

Zunächst wird ein Stück Wolle abgezupft.

Filz-Eichel1
Filz-Eichel1

In der Mitte des Stranges wird  ein Knoten gemacht.

Filz-Eichel2
Filz-Eichel2

Die Wolle wird um den Knoten gewickelt.

Filz-Eichel3
Filz-Eichel3

Die Filznadel wird nun senkrecht in die Wolle gestochen. Die Nadeln sind sehr spitz, gut auf die Finger aufpassen! Es gibt verscheidenen Stärken von Filznadeln: grob, mittel, fein und für die Profi-Filzer noch spezielle Nadeln. Fingerschützer aus Leder kann man auch kaufen. Die Nadeln können leicht brechen, besonders bei Anfängern. Das passiert seltener wenn die Nadel senkrecht eingestochen wird. Gut ist es, gleich 2 oder 3 Filznadeln zu haben. In dieser Fotoreihe habe ich einen Holzhalter für die Filznadeln verwendet, ist für mich angenehmer als nur mit einer Filznadel zu arbeiten. Durch das Stechen mit der Nadel, an der kleine Widerhaken sind, werden die Wollfasern verdichtet, gefilzt. Immer wieder einstechen, die Kugel etwas drehen, weiter mit der Nadel filzen.

Filz-Eichel4
Filz-Eichel4

Nach ein paar Minuten wird probiert, ob die gefilzte Eichel in das Hütchen passt. Diese Eichel ist noch zu groß und wird deshalb noch weiter gefilzt.

Filz-Eichel5
Filz-Eichel5

Noch ein wenig weiterfilzen bis die Eichel in das Hütchen passt.

Filz-Eichel6
Filz-Eichel6

Jetzt hat die Eichel die richtige Größe und wird mit einem Tropfen Klebstoff in das Hütchen geklebt.

Filz-Eichel7
Filz-Eichel7

Fertig!

Filz-Eichel8
Filz-Eichel8