Fotos übertragen – Potchen

„Potchen“ so nennt sich die Technik, mit der Fotos auf Holz, Leinwand oder andere Materialien übertragen werden kann.

Material:

  • spiegelverkehrt ausgedrucktes Foto  – Wichtig: Laserausdruck!!! – normales Papier
  • Foto Transfer Potch
  • Foto Transfer Potch Überzugslack
  • 2 Pinsel
  • Schere
  • Rakel oder Scheckkarte
  • Schale mit Wasser
  • Schwämmchen
  • Holz oder Leinwand

( weiße und dunkle Acrylfarbe, Schmirgelpapier , wenn es ein Shabbybild werden soll)

Potchen - Material
Potchen – Material

Für meine ersten Potch-Versuche habe ich Balsa-Holz verwendet. Dieses Holz lässt sich mit einem Cuttermesser schneiden, mehrmals mit leichtem Druck an der Schnittkante entlang fahren.

Vorgehen beim Potchen ohne weiße Grundierung mit Acrylfarbe

  • Foto am PC spiegeln
  • mit einem Laserdrucker auf normalem Papier ausdrucken
  • Holz zurecht schneiden
  • Holz mit Foto Potch einstreichen
  • Foto mit Foto Potch einstreichen
  • Foto mit Klebeseite auf das Holz legen
  • mit den Fingern glatt streichen
  • mit einem Rakel oder einer Scheckkarte andrücken
  • trocknen lassen, am besten über Nacht
  • mit einem nassen Schwämmchen das Papier anfeuchten
  • mit den Fingern die Papierschicht des Fotos wegrubbeln
  • rubbeln, rubbeln, rubbeln
  • trocknen lassen
  • mit Überzugslack lackieren
Potchen auf Holz
Potchen auf Holz

Meine ersten Potch-Versuche auf Holz und Leinwand (unten links), mal mit, mal ohne Grundierung. Ohne Grundierung scheint die Holzmaserung durch das Foto.

Potchen - erste Versuche
Potchen – erste Versuche

Laserausdrucke kann man im Kopierladen machen lassen. Bei Ebay gibt es viele Vintage-Bilder oder Sprüche zu kaufen, die bereits spiegelverkehrt mit einem Laserdrucker ausgedruckt sind.

Ein schönes Wochenende

schien Minou, die Katze, wünschen zu wollen. Sie setzte sich auf das Schränkchen und blinzelte mir zu, ich holte das Handy und fotografierte.

Es passte alles so gut zusammen: das Kalenderblatt, der Adventskranz und Minou ;-).

Minous Gruß zum Wochenende
Minous Gruß zum Wochenende

Dieses Foto wollte ich nun auch mit Ihnen teilen, vielleicht haben Sie ja auch Gefallen daran. Meine Freunde haben sich gefreut.

Frau fragte mich, wie ich es schaffe, dass Minou so sitzen bleibt. Minou hat wie jede Katze so ihren eigenen Kopf, es passiert nur das, was sie will. Gestellte Fotos gehen gar nicht mit ihr…Nun lebt Minou schon fast ein Jahr hier (vorher war sie in einem Tierheim), sie hat wie Josy, die alte Katze, großes Interesse an meinen Werkeleien, setzt sich oft mitten ins Material und verfolgt genau, was ich mache. Sie bekommt dann natürlich auch mit, dass ich viel mit dem Handy für den Blog fotografiere und hat vor dem Handy keine Scheu. Die große Digitalkamera mochte sie nicht so sehr, da suchte sie das Weite. Bei diesem Foto hatte ich den Eindruck, dass sie fotografiert werden wollte, sie weiß oder spürt, dass ich mich über schöne Fotos mit ihr freue.

Ich schließe mich Minous Wunsch an:

Ein schönes 1. Adventswochenende!

Paris

Auf dem Blog von Linda Broszeit

http://www.libroart.de/lindabroszeit/

hatte ich einige mit dem Programm Snapseed (kostenlos) bearbeitete Fotos gesehen. Auf unserer Fahrt nach Paris zeigte sie mir, wie einfach dieses Programm funktioniert, die Doppelbelichtungen hatten es mir besonders angetan.

Einige Handy-Fotos aus Paris habe ich mit snapseed (Doppelbelichtung) bearbeitet.

Hier war ein doppelbelichtetes Foto aus Montmatre zu sehen. Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gültig ab 25. Mai 2018 habe ich dieses Foto am 27. Mai 2018 entfernt. Ich hatte die Bistro-Besucher nicht um Erlaubnis gefragt, sie fotografieren zu dürfen und eine schriftliche Einverständniserklärung hatte ich schon gar  nicht…  Schade, ich mag das Foto sehr gern…

Auch das zweite Foto habe ich entfernt.

Der dritte Paris-Armreif, den ich gestaltet hatte, blieb in Paris. Hier (Montmatre) wurde er  in die Freiheit entlassen.

Paris-Armreif doppelbelichtet
Paris-Armreif doppelbelichtet

Die bemalte Fliese, die in „Katzenhöhe“an einer Mauer angebracht war, fand ich toll und dieses Wortspiel „catwalk“ 😉

Catwalk - doppelbelichtet
Catwalk – doppelbelichtet

Katzenbilder gab es viele in Paris, hier ein Graffity einer Katze auf dem Boden kombiniert mit einem Graffity auf einer Bank.

La vie - doppelbelichtet
La vie – doppelbelichtet

In meiner Paris-Collage sind zwei Schmuckstücke zu sehen, oben links eines von Niki de Saint-Phalle und in der Mitte eines von Alexander Calder, die mich zu neuem Schmuck inspirieren…

Collage-Paris
Collage-Paris

Linda Broszeit hat ein tolles Rätsel zu der Schmuck-Ausstellung gemacht, die wir im MAD (Musée des Arts Décoratife) besucht haben. Vielleicht haben sie ja Lust, einmal zu raten, welcher berühmte Künstler welches Schmuckstück kreiert hat.

http://www.libroart.de/lindabroszeit/2018/04/28/raetsel-schmuckstueck/

Andalusien

Die Woche in Andalusien an der Costa de la Luz verging wie im Fluge.
Schönes Wetter: wolkenloser Himmel, Sonne, 14 Grad – herrlich in der Sonne, im Schatten kalt.
In Andalusien gibt es viieell zu sehen! Und wir haben uns viel angesehen und fotografiert 😉

Meine Lieblingsfotos

Lieblingsfotos

Falls Sie mehr Fotos sehen möchten

 

Unterwegs
Unterwegs

 

Tarifa
Tarifa
Conil
Conil

 

 

Sevilla1
Sevilla1
Sevilla2
Sevilla2
Sevilla3
Sevilla3

Ein bisschen Karneval, Karneval endet in Andalusien am ersten Fastensonntag. Jeder Ort feiert an unterschiedlichen Tagen.

Carneval2
Carneval2
Carneval1
Carneval1
Vejer
Vejer
Playa de la Barrosa
Playa de la Barrosa
Kleine Buchten - Roche
Kleine Buchten – Roche
Cadiz1
Cadiz1
Cadiz2
Cadiz2
Cadiz3
Cadiz3
Sonnenuntergang
Sonnenuntergang

Fuerteventura 2017

Es gibt nur zwei Möglichkeiten, wenn man zum ersten Mal auf Fuerteventura ist: entweder man mag diese Insel und kommt wieder oder man mag sie nicht und kommt nie wieder.

Ich gehöre zu denen, die immer wieder kommen. Der Norden der Insel hat es mir besonders angetan: kilometerlanger Strand, Dünen, das Naturschutzgebiet, Corralejo. Mit dem Bus oder mit einem Leihwagen kann man die Insel erkunden, die Reiseveranstalter bieten auch Inselrundfahrten an. Mit der Fähre gelangt man zu der Insel Lobos, einer kleinen vorgelagerten Insel, oder nach Lanzerote. In diesem Jahr sollte es keine große Inseltour geben, ein Ausflug nach Porto de Rosario, der Hauptstadt musste allerdings sein.

Und da war er: der Reißverschluss als Skulptur!

Reißverschluss-Skulptur in Puerto de Rosario von J.Miguel Cubas
Reißverschluss-Skulptur in Puerto de Rosario von J. Miguel Cubas

ein paar Urlaubsfotos

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.