Jeanspapier

Jeanspapier hatte ich ja nicht bekommen, also beschloss ich, es selbst zu machen.

Ich kaufte ein Papierschöpfset und fing an…ich hielt mich genau an die Anweisung und schöpfte…hm, das Ergebnis glich eher einem Eierkarton denn einem Bogen Papier: es war bröselig und viel zu dick…

Von links nach rechts die Ergebnisse aus: Papierrohmasse, Papierrohmasse mit Kaffeesatz, Papierrohmasse mit Jeansfasern aufgelegt, Papierohmasse mit Jeansfasern püriert

Beim 2.Versuch passte das entstandene Jeanspapier nicht zu den Buchleinen.

Mit meinem 3.Versuch war ich zufrieden 😉

Hier habe ich nur die Jeansfasern verarbeitet.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.