Metallic Aquarellfarben

Wenn Sie meinen Blog verfolgen, haben Sie  meinen Aquarellfarbkasten „Metallic & Interference Colours“ Pocketbox Van Gogh (34,90 Euro)  schon gesehen.

Wollte ich mal ausprobieren: Metallicfarben auf  schwarzem Aquarellpapier.

Das schwarze Aquarellpapier im Postkartenformat (Van Gogh, 25 Karten für 14,90 Euro ) ist sehr stark 360 g/m2 , grob strukturiert und besonders für Metallic-Farben geeignet.

Das schwarze Aquarellpapier von Action (DIN A 4, 20 Blatt, 300 g/m2, 1,86 Euro) ist zur Zeit fast immer ausverkauft, einen Block hatte ich nach mehreren Versuchen erwischt, das  Papier ist nicht so stark strukturiert.

Meine ersten Versuche

Je nach Lichteinfall und Blickwinkel glitzern die Farben unterschiedlich stark. Mit meinen Versuchen der Metallic-Farben auf weißem Papier und auf Kraftpapier bin ich nicht zufrieden, siehe Foto in der Mitte links, da hätte ich kräftigere Farben erwartet, auch Verstärkungen mit den Farben auf „normalen“ Aquarellfarben kamen nicht so wirklich gut rüber.

Farbenspiele mit Metallic-Farben und Folie auf schwarzem Action-Aquarellpapier, gefällt mir sogar besser als das Van Gogh- Papier.

Einige Motive von Clarissa Hagenmeyer habe ich nachgemalt, mal auf weißem und mal auf schwarzem Aquarellpapier.

Hat  mir Spaß gemacht und ich habe Freude am Malen gefunden!
Falls Sie es mit dem Malen „auch nicht so haben“, wie ich es bis neulich hatte, probieren Sie die Malmethode einmal aus. Happy Painting klappt!

– Unbezahlte Werbung! –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.