Farbenspiele mit Folie – Aquarell

In den letzten Tagen habe ich weiter mit Aquarellfarben gespielt…

Im Internet hatte ich gelesen, dass sich mit Haushaltsfolie (Frischhaltefolie) auf nassen Aquarellfarben tolle Strukturen erzielen lassen…dazu wird zunächst das Papier befeuchtet, dann die Aquarellfarbe mit dem Pinsel aufgebracht ( die Farben verlaufen), ein Stück Haushaltsfolie wird auf das Bild gelegt und angedrückt…nach einer Weile, wenn die Farbe angetrocknet ist, wird die Folie entfernt und das Bild muss durchtrocknen.

Hm, das probierte ich mal mit den Farben des Aquarellkastens…nun wieder die Frage: wieviel Wasser auf dem Papier, wieviel Wasser in den Farben…?
Ich machte mal, so wie ich dachte…

Für diese ersten beiden Versuche nahm ich die benachbarten Farben im Aquarellkasten in Blau- und Grüntönen, in  Rot- und Gelbtönen, verwendet habe ich dafür das Aquarellpapier Hahnemüller Echt-Bütten Aquarell 300 Matt, Ref. No. 10628145.

Ich schreibe das deshalb, weil ich die weiteren Farbenspiele auf Actionpapier (Artist Aquarelle Paper, 300GSM, Gratin Fin) gemacht habe, mal auf der Vorderseite (rot, blau), mal auf der Rückseite (grün, gelb und orange).

Diese Farbenspiele blieben so, wie sie entstanden sind ohne Fineliner oder zusätzliche Ausarbeitungen… in einigen gibt es etwas zu entdecken 😉 auch ohne Fineliner ;-).

– Unbezahlte Werbung! –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.