Advent 2019 mit Jute und einem Hauch von Gold

Meine Adventsdekoration 2019 ergab sich aus den Umständen vor Ort…

Meine Adventsdekoration 2019
Meine Adventsdekoration 2019

Mein Vermieter hatte beschlossen, das Dach isolieren zu lassen. Das Haus in dem ich wohne, ist wohl so 60 Jahre alt. Damals wurden die Dachziegel mit Speiß an die Dachsparren angebracht. Für reichlich Frischluft war  somit gesorgt…aber auch für Hitze und Kälte. Seitdem ich hier wohne, habe ich den Dachboden zum „Abstellen“ benutzt, nur ich habe Zugang, was sich da so alles angesammelt hatte…Garantiekartons, Materialien, angefangene „Kunstwerke“, die mir dann doch nicht mehr zusagten, Dinge, die ich spenden wollte, Dinge für den Sperrmüll und Dinge, die mir wichtig waren, für die ich in der Wohnung gerade keinen Platz hatte…Kennen Sie?!

Da bin ich nun gerade bei dem Thema „Wohin damit?“… dazu ein andermal mehr.

Passend zu den Dacharbeiten ließ ich mir im Baumarkt eine Dachlatte in 10 cm große Stücke schneiden als Basis für die einzelnen Adventsdekorations-Elemente. Auf dem Dachboden fand ich  eine Rolle 2 mm starken Draht, ideal für Fensterkränze. Rupfen und Juteband hatte ich noch von meinem Rupfen-Herbst, Goldfarbe auch. Kerzen, in diesem Jahr rot und Tannengrün waren schnell besorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.