Schmuck aus der Mikrowelle 2

Zwischen den Jahren ging es bei mir mit Glasexperimenten weiter . Schmuck aus der Mikrowelle 1   Ich hatte neues Fusingpapier, farbiges Fusingglas, dicke Fusingschnur, und Silberfolie bestellt. Für das Fusen benutzte ich den Hotpot und die Mikrowelle.

Zunächst Experimente mit Kupferfolie, links: transparentes Glas, Stern aus Kupferfolie, Fusingschnur, transparentes Glas, rechts: gelbes Glas, Kupferfolie gebogen, transparentes Glas.

Die Kupferfolie wurde „aubergine-farbig“

Fusing mit Kupferfolie
Fusing mit Kupferfolie

Experimente mit Silberfolie

Dazu wählte ich  schwarze Glasplatten, Silberfolie und transparentes Glas. Für den großen Kettenanhänger legte ich die dicke Fusingschnur zwischen die Glasplatten. Zum Kleben der Glasteile an die Kettenaufhänger und Ringrohlinge benutzte ich UHU strong und safe.

Fusing mit Silberfolie
Fusing mit Silberfolie

Einige kleine Millefiori schmolz ich im Hotpot und verarbeitete sie zu Schmuckstücken.

Millefiori gefust
Millefiori gefust

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.