Eicheln mit der Nadel filzen

Für das Filzen von Eicheln braucht man nicht viel:

  • Vlieswolle, Filzwolle oder Märchenwolle
  • eine Unterlage zum Filzen, ein Schwamm geht auch
  • eine Filznadel (besser 2 oder 3 , falls eine brechen sollte)
  • einen Tropfen Klebstoff
  • und Eichelhüte, die man auf einem Herbstspaziergang findet

Zunächst wird ein Stück Wolle abgezupft.

Filz-Eichel1
Filz-Eichel1

In der Mitte des Stranges wird  ein Knoten gemacht.

Filz-Eichel2
Filz-Eichel2

Die Wolle wird um den Knoten gewickelt.

Filz-Eichel3
Filz-Eichel3

Die Filznadel wird nun senkrecht in die Wolle gestochen. Die Nadeln sind sehr spitz, gut auf die Finger aufpassen! Es gibt verscheidenen Stärken von Filznadeln: grob, mittel, fein und für die Profi-Filzer noch spezielle Nadeln. Fingerschützer aus Leder kann man auch kaufen. Die Nadeln können leicht brechen, besonders bei Anfängern. Das passiert seltener wenn die Nadel senkrecht eingestochen wird. Gut ist es, gleich 2 oder 3 Filznadeln zu haben. In dieser Fotoreihe habe ich einen Holzhalter für die Filznadeln verwendet, ist für mich angenehmer als nur mit einer Filznadel zu arbeiten. Durch das Stechen mit der Nadel, an der kleine Widerhaken sind, werden die Wollfasern verdichtet, gefilzt. Immer wieder einstechen, die Kugel etwas drehen, weiter mit der Nadel filzen.

Filz-Eichel4
Filz-Eichel4

Nach ein paar Minuten wird probiert, ob die gefilzte Eichel in das Hütchen passt. Diese Eichel ist noch zu groß und wird deshalb noch weiter gefilzt.

Filz-Eichel5
Filz-Eichel5

Noch ein wenig weiterfilzen bis die Eichel in das Hütchen passt.

Filz-Eichel6
Filz-Eichel6

Jetzt hat die Eichel die richtige Größe und wird mit einem Tropfen Klebstoff in das Hütchen geklebt.

Filz-Eichel7
Filz-Eichel7

Fertig!

Filz-Eichel8
Filz-Eichel8

2 Gedanken zu „Eicheln mit der Nadel filzen“

  1. Danke für diese ausführlich Anleitung zum „Trockenfilzen“ 🙂 Ich trau mich noch nicht so wirklich, habe mir einen Filznadelhalter mit insgesamt 3 Nadeln gekauft und nun etwas „Sorge“ um meine Finger 😉
    Liebe Grüße
    Inge

    1. Gerne Inge, wenn du bei den ersten Stichen mit der Nadel einen gewissen „Sicherheitsabstand“ zu den Fingern einhältst, passiert nichts ;-). Man bekommt sehr schnell ein Gefühl für das Filzen mit der Nadel. Viel Freude und gutes Gelingen (und heile Finger ;-))
      Liebe Grüße
      Ilse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.