Weihnachtliche Magnete

Zu Ostern habe ich kleine Magnete verschenkt, die ich aus Beton und Keramik-Gießmasse in Silikonformen gegossen hatte.

Frohe Ostern und ein schönes Frühjahr

Als Kleinigkeit werde ich in diesem Jahr „weihnachtliche“ Magnete in der Advents- und Vorweihnachtszeit verschenken.

Bei Tedi gibt es in diesem Jahr einen Adventskalender mit Backform aus Silikon (5 Euro). Die Idee gefiel mir: Schokoladenfiguren selbst herstellen und den Adventskalender damit füllen.

Adventskalender mit Backform
Adventskalender mit Backform

____________________________________________

Für Blog-Leser aus anderen Ländern

Ein Adventskalender zählt die Tage bis Weihnachten. Die Tage und die Türchen sind numeriert: das 1. Türchen wird am 1. Dezember geöffnet, das 2. am 2.12., jeden Tag bis Heiligabend am 24. Dezember. So sollte die „Wartezeit“ auf Heiligabend für die Kinder verschönert werden. Die Geschenke gibt es am Abend des 24. Dezember, dem Heiligabend. Ursprünglich war ein Adventskalender für die Kinder gedacht.

In meiner Kindheit waren die Adventskalender aus Pappe, die Vorderseite zeigte ein Winter- oder Weihnachtsmotiv. Hinter jedem Türchen, das man aufklappen konnte, kam ein Bild zum Vorschein, fand ich toll und war jeden Tag gespannt, was hinter dem Türchen war. Etwas ganz Besondere waren Adventskalender mit Glimmer, das funkelte so schön. Das ist schon ganz lange her!

Heutzutage gibt es Adventskalender für alle Altersstufen, fertig zu kaufen mit Füllungen aus Schokolade und anderen Süßigkeiten oder Spielzeug, Kosmetika, Schmuck…  Oft werden Adventskalender selbst gebastelt in den unterschiedlichsten Formen, aus den unterschiedlichsten Materialien, gefüllt werden sie nicht nur mit Leckereien sondern auch mit kleinen Überraschungen.

____________________________________________


Backform und Adventskalender
Backform und Adventskalender

Die Silikonform mit den weihnachtlichen Motiven habe ich als Gießform für Keramik-Gießmasse verwendet. So hatte ich 25 Motive in einem Guß.

Backform mit Keramik-Gießmasse gefüllt
Backform mit Keramik-Gießmase gefüllt

Nach dem Trocknen (Keramik-Gießmasse trocknet schnell) und Entformen klebte ich einen Neodym-Magneten auf die Rückseite.

Magnet auf der Rückseite
Magnet auf der Rückseite

Fertig!

Mal sehen, was ich mit dem  Adventskalender mache, der ist noch vollkommen intakt ;-)… Ideen habe ich schon ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.