Geflochtenes Korkarmband

Das Mini-Täschchen aus Korkstoff mit Klettverschluss gefiel mir doch nicht und ich trennte es auf. Ich wollte ein Flechtarmband aus Korkstoff ausprobieren.

Zunächst schnitt ich einen 3 cm breiten Streifen zu. Er war länger als mein Armumfang. Die Enden rundete ich etwas ab. Ich zeichnete mir im Abstand von 1 cm der Länge nach Schneidelinien auf bis etwa 2 cm vor dem Bandende. Hier wird jeweils ein Druckknopf angebracht.

Flechtarmband zuschneiden
Flechtarmband zuschneiden

Durch die 2 Schnitte hatte ich nun 3 Streifen, die ich zum Flechten brauchte.

Nun beginnt das Flechten. Nach einigen Flechtungen entsteht im unteren Teil ein „Wirrwarr“ der Streifen.

Wirrwarr beim Flechten
Wirrwarr beim Flechten

Dieses „Wirrwarr“ muss entwirrt werden, ehe man/frau weiter flechten kann.

entwirrt
entwirrt

Wie genau das „Entwirren“ klappt, kann ich nicht beschreiben. Auf YouTube gibt es eine Anleitung einer Technik nach 3 Flechtungen, die mir dann nicht zusagte, weil ich immer wieder vergaß durch welche Öffnung ich nun das Bandende ziehen muss…es klappt auch ohne besondere Technik.

Flechtarmband aus Korkstoff
Flechtarmband aus Korkstoff

Zum Schluss werden die Flechtungen etwas gerichtet.

Der Stoff des Mini-Täschchens reichte dann noch für ein kleines Flechtarmband und drei große Korkstoffperlen, die ich auf ein Lederband zog.

Besser als das Mini-Täschchen
Besser als das Min-Täschchen

😉 Das muss noch sein:

Aus dem 35 x 50 cm Korkstoff sind entstanden:

Aus 35 x 50 cm Korkstoff
Aus 35 x 50 cm Korkstoff

Ein Gedanke zu „Geflochtenes Korkarmband“

  1. Purer Neid! Wegen des gefundenen Stoffes, den daraus entstandenen Werken und den mir bisher verschwiegenen Fähigkeiten des Nähens…

    Bin schon sehr darauf gespannt, was Du nächste Woche tragen wirst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.